Hallo liebe Tierfreunde!

Ich bin die Schäferhündin Bella, wurde im März 2014 geboren und wohne jetzt auf dem Tierlebenshof in Nauen.

Zunächst kam ich zu Menschen die nach ein paar Monaten das Interesse an mir verloren. Als kleines Hundemädchen war ich natürlich nicht sofort stubenrein und auch nicht erzogen. Ich wollte meine Kindheit ausleben und viel speieln und herumtollen. Das war diesen Menschen dann zuviel und sie gaben mich in ein Tierheim.

Nachdem ich dort einige Zeit war, vermittelte man mich im Juli 2015 an ein altes Rentnerehepaar. Die beiden waren fast 80 Jahre alt, stark gehbehindert und konnten sich nur mit dem Rollator fortbewegen. Die beiden waren zwar nett zu mir und gaben mir reichlich zu essen - aber mit mir spielen und viel spazieren gehen konnten sie natürlich nicht. Da ich nicht ausgelastet war, benahm ich mich natürlich auch entsprechend. Ich bellte viel, sprang wild herum. Andere Hunde bekam ich nie zu sehen.

Mein Leben musste ich fortan im Garten, in einem 2,5 x 1,5m kleinen Zwinger mit einer winzigen Hütte verbringen. Manchmal durfte ich auch ins Haus. Da ich aber mangels ausreichender Bewegung nicht ausgelastet war und nicht einfach ruhig in einer Ecke liegen wollte, musste ich meist ganz schnell wieder in den Zwinger. So verflogen meine wertvollen Lebensjahre. Denn für mich als Hund bedeutet ein Menschenjahr viel viel mehr denn wir werden ja nicht so besonders alt.

Nach einiger Zeit starb dann die Frau und ich war mit dem alten Herren allein. Er tat für mich alles was er konnte. Aber als alter Mensch konnte er mir einfach nicht das geben was ich brauchte. Im Oktober 2018 konnte er dann nicht mehr allein leben, kam in ein Heim - und ich musste weg. Da ich so wild war fand sich niemand der mich haben wollte. Als letzen Ausweg dachte man schon darüber nach mich einschläfern zu lassen.

Doch zum glück fand man die Internetseite des Tierlebenshofs in Nauen und fragte dort an ob man mich nicht aufnehmen könnte. Nachdem ich dort angekommen war machte man mich langsam mit anderen Hunden bekannt. Inzwischen habe ich sogar Hundefreundschaften geschlossen und lebe mit Buddy, Layla und Paco zusammen in einer Gruppe.

Liebe Tierfreunde.

Damit Bella gesichert bis an ihr Lebensende auf dem Tierlebenshof bleiben kann brauchen wir nun dringend eure Unterstützung.

Für nur 8 Euro am Tag sind die Kosten für Futter, Unterbringung und Pflege abgedeckt. Sofern sich also 30 Paten finden die jeder 8 Euro geben wäre Bellas Leben hier dauerhaft abgesichert. Bitte helft uns dabei!