Am 14.07.2020 musste Süßer leider den Weg über die Regenbogenbrücke antreten! Gute Reise Süßer!

Ich bin „Süßer“, ein Labrador-Hütehund-Mischling und etwa 9 Jahre alt.

Seit 4 Jahren lebe ich umsorgt auf dem Tiergnadenhof in Nauen.

Eines Tages im Sommer vor 4 Jahren mochten mich meine bisherigen Herrchen nicht mehr oder sie wollten in Urlaub fahren; jedenfalls banden sie mich einfach im Wald an einen Baum und verschwanden.

Nach einiger Zeit kamen Pilzsucher und banden mich los. Da ich völlig verwirrt und orientierungslos war habe ich damals vor Schreck ziemlich kräftig zugebissen.

Danach wurde ich als "Problemhund" eingestuft und man brachte mich auf den Tiergnadenhof in Nauen.

So machte ich, anfangs ein wenig schüchtern noch, die Bekanntschaft mit den anderen hier lebenden Tieren und den Betreuern.

Leider verstehe ich mich nicht besonders gut mit anderen Hunden und bin doch ziemlich schwierig im Umgang, vor allem fremden Menschen. Mit einigen Hunden schloss ich aber doch bald Freundschaft.

Ich bekomme hier wie alle anderen Hunde auch ein schmackhaftes, reichliches und vor allem selbstgekochtes Essen, lebe mit 2 anderen Freunden in einem großen Zwinger mit beheiztem Schlafraum und habe täglich auf dem großen Gelände freien Auslauf.

Soweit geht es mir jetzt gut - und ich hoffe das es für mich immer so bleiben wird!

Das Problem ist, dass der Tiergnadenhof mein Leben und das der zahlreichen anderen Bewohner komplett durch privates Engagement finanzieren muss. Man ist dort auf Spenden angewiesen. Es wäre daher toll, wenn sich für mich Paten finden würden die mich unterstützen!