(07.08.2017) UPDATE 08.08.2017: Paco muss weiter beim TA bleiben und bekommt Infusionen - wir müssen abwarten.
UPDATE: Er hat leider Parvovirose - mit eher schlechter Prognose. 50:50.... morgen wissen wir mehr... :-(

Für den traumatisierten, kranken Welpen Paco aus Serbien, der danach in Berlin-Spandau bei einer Famile lebte die ihn dann wieder abgegeben hat, der offenbar sehr sehr schlimme Erlebnisse mit Menschen hatte (seht unser vorheriges Video) geht es nun zum Tierarzt. Wenn er trinkt bricht er alles aus, er frisst nichts, hat über nacht lediglich braune Brühe abgesetzt. Aber er hat offenbar mitbekommen das ihn niemand mehr schlägt. Zugeschnappt hat er heute bisher noch nicht. Zumindest ein kleiner Erfolg. Und er hat ein ansatzweise Wedeln gezeigt. Drückt die Daumen für den armen Paco.

(06.08.2017) Was haben Menschen diesem Welpen / Junghund nur angetan? Er scheint regelrecht traumatisiert. Lasst uns alle hoffen, dass wir es schaffen das er seine bisherige - offenbar nicht besonders gelungene - Vergangenheit vergessen kann.

 

(06.08.2017)

(03.08.2017) Heute haben die Tiere Post von einer lieben Unterstützerin erhalten. Vielen vielen Dank dafür. Das sind genau die Sachen die ständig benötigt werden!

(30.07.2017) Soeben erhielten wir folgende Nachricht und sind über das Verhalten der Polizei mehr als irritiert. Wir werden der Sache natürlich nachgehen. Die Anzeigenerstatterin ist uns bekannt und ihre Glaubwürdigkeit steht außer Zweifel.
--------------------------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren,
während eines Spazierganges durch Wernitz (Landkreis Wustermark/ Nauen) viel mir hinter einem Gartenzaun ein verängstiget blickender mittelgroßer (kniehoch) Hund auf. Ich habe mich zu ihm runter gebeugt und habe dabei festgestellt, dass er einen Stromhalsband trägt. 
Die Halter blickten aus dem Fenster und fragten nach meinen Absichten. Auf mein Hinweis, dass ihr Hund ein Stromhalsband trägt, erwiderten sie, es sei keine Batterie drin. Ich hab das Halsband abgemacht, es war eine Batterie drin. 
Daraufhin habe ich die Polizei informiert und dem Beamten das Halsband übergeben. Dieser gab es den Besitzern zurück und erklärte das es lediglich eine Ordnungswidrigkeit ist. Der Beamte informierte mich, dass ich keine Benachrichtigung über den weiteren Verlauf erhalte. Eine Vorgangsnummer gab man mir auf Nachfrage auch nicht. 
Wie kann ich sicher sein, dass der Besitzer dem Hund nicht wieder umlegt? 
Ich bitte darum die Sache zu verfolgen.

Fam. ------------- (aus datenschutzgründen unkenntlich gemacht)
--------------------------------------------
14641 Wustermark

Mit freundlichen Grüßen

-------------

Dog4

Whistle

Whistle2